Die Module

SALM DRL 45035

img19.jpg (16850 Byte)

Unverbindlich empfohlener Verkaufspreis € 92,40 inkl.Mwst ohne Einbau

Verwendungsbereich

Das 45035 ist eine spezielle Form der Impulsbreitentechnologie um das Halogenlicht lampenschonend auch als Tagfahrlicht mitzuverwenden. Fahrzeuge mit PLUS-Schaltung, das Fernlicht über EIN gemeinsames Relais oder EINEN gemeinsamen Relaiskontakt schaltend und OHNE Lampendiagnosesystem sind dafür geeignet.

Dieses Modul arbeiter auf das Fernlicht, so wie in USA und Kanada üblich, ist jedoch in Europa gemäß der ECE Norm NICHT ERLAUBT. Allerdings gibt es seit Kurzem eine Musterzulassung/Eintragung des TÜV in Deutschland, somit scheint eine Türe für eine Legalisierung in Deutschland für diese Variante offen zu sein, entgegen den ECE 87 Bestimmungen.

Beim Einbau muß darauf geachtet werden, ob eventuell vorhandene ELEKTRISCHE Leuchtweitenregelung und eine eventuell vorhandene Scheinwerferwaschanlage NICHT die PLUS-Spannung vom Stromkreis des Abblendlichtes "abzapfen", ist das der Fall, so muß diese Versorgung zu den eventuell vorhandenen Servo der elektrischen Schweinwerferverstellung und/oder Scheinwerferwaschanlage getrennt werden und zum PLUS des Begrenzungslichtes gelegt werden.

Schemaplan des Verbaus


Click here for enlarged image
Click to view larger image

Welche Voraussetzungen müssen für dieses Modul erfüllt sein ?

1) PLUS-Schaltung der Abblendlichter
2) Das linke und rechte Abblendlicht MÜSSEN über einen gemeinsamen Relais- oder Schalterkontakt geschalten werden
3) Halogenlampen
4) KEINE Lampendiagnose, bei aktiven Lampendiagnosesystemen kann mittels Dioden geholfen werden, erweiterte Lampendiagnosesysteme benötigen das Modul 92430.